Ausnahmebewilligung zu therapeutischen Zwecken

Ausnahmebewilligung zu therapeutischen Zwecken f
Genehmigung, die einem Spieler im Rahmen einer ärztlichen Behandlung, zu der es keine angemessene therapeutische Alternative gibt, die Verwendung einer in der WADA-Dopingliste aufgeführten verbotenen Substanz oder Methode gestattet, vorausgesetzt, dass diese keine erhebliche Steigerung seiner Leistungsfähigkeit zur Folge hat.
Die Vorraussetzungen für die Erteilung einer ATZ sind im Internationalen Standard für medizinische Ausnahmegenehmigungen der WADA aufgeführt.
Syn. ATZ f Abk.
Therapeutic Use Exemption
Authorisation granted to a player permitting the use of any substance or method contained in the WADA Prohibited List to treat a legitimate medical condition, given that it will not significantly enhance the player's performance.
The conditions for the apply for a TUE are defined by the WADA International Standard for TUE.
Syn. TUE abbr., therapeutic use exemption

German-english football dictionary. 2013.

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.